Amazon Cloud Drive jetzt mit Synchronisierung

Die Windows-App von Amazon Cloud Drive wurde um eine sehr nützliche und wichtige Funktion erweitert: Ab sofort können Ordner synchronisiert werden!

Bisher war das Programm von Amazon Cloud Drive (ACD) nur in der Lage, Dateien und Verzeichnisse hochzuladen, um sie dann händisch wieder herunterladen zu können. Also eigentlich fast nur für Backup-Zwecke nutzbar. Das neue Synchronisations-Feature sieht auf den ersten Blick vielversprechend aus. Es können einzelne zu synchronisierende Ordner ausgewählt werden. Auch der lokale Pfad, also wohin die Synchronisation erfolgen soll, kann ausgewählt werden.

screenshot_amazon_cloud_drive_installationsvorgang_step-1_synchronisation
Installation ACD-App Schritt 1: Auswahl des Synchronisationsordners

Erste Tests verliefen positiv. Dadurch, dass Amazon mit der Installation quasi zwei Programme installiert, laufen “einfache” Up-/Downloads wie im bisherigen Fenster und die Synchronisation in einem Separaten, wobei die Aufmachung ähnlich ist. Beide Programmteile sind parallel benutzbar, so laufen Synchronisation und Up-/Downloads nebeneinander her. Es muss also  nicht erst gewartet werden, bis die Up-/Downloads beendet sind (was ja schon Mal recht lange dauern kann). Die Bandbreite wird dann natürlich entsprechend aufgeteilt.

screenshot_amazon_cloud_drive_links-hoch-und-runterladen_rechts-synchronisationsverlauf
Links: Up- und Downloads wie bisher / Rechts: Synchronisation

Außerdem hat Amazon Cloud Drive konsequenter Weise nun eine neue Ansicht in der System-Tray. Dort werden die Synchronisationen angezeigt und den Status hierzu.

screenshot_amazon_cloud_drive_neue-system-tray-anzeige
Amazon Cloud Drive: Neue System-Tray-Anzeige

Informatives zum roll-out

Bei mir kam heute Abend (7.12.2016, 22 Uhr) eine Meldung der alten App, dass eine neue Version zur Verfügung steht. In den Details zur AmazonDrive.exe wird eine Änderungszeit von 00:40 angegeben. Somit wurde das roll-out von Amazon keine 24 Stunden nach Fertigstellung der App durchgeführt. Also aktueller geht es wohl kaum!

screenshot_amazon_cloud_drive_eigenschaften-von-amazondrive-exe_version-4-0-4-81
Eigenschaften von AmazonDrive.exe – Dateiversion 4.0.4.81

Bei wem die Aktualisierung via älterer App nicht automatisch angezeigt wird (war bei mir am zweiten PC der Fall), der kann die neue Version auch über Amazon herunterladen. Es reicht, diese einfach zu installieren (die alte muss dazu nicht vorher deinstalliert werden). Nebenbei: etwaige aktuelle Upload-Listen in der alten App wurden bei mir nach der Installation der Neuen anstandslos fortgeführt.

Download-Link zur Windows-App

Fazit

Natürlich stehen Langzeit-Tests aus, was Stabilität und Performance angehen. Doch ist das neue Feature ein guter Schritt in die richtige Richtung. In verschiedenen Foren wurde bereits die fehlende Möglichkeit zur Synchronisation bemängelt. Amazon hat hier zugehört und nachgebessert – großes Lob! Somit ist Amazon mit der Amazon Cloud Drive aktuell der günstigste Online-Speicher, den es meiner Kenntnis nach zur Zeit auf dem Markt gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*