Keine Ausschreitungen bei der Weihnachtsfeier der IgdW

Nicht nur Bäume leiden unter der Schneelast!

WINTERSTETTEN (DePeAh) – Überall in Deutschland kämpfen Hunderttausende gegen die aktuell sehr problematischen Schneemassen auf den Straßen. Was sich Anfangs als Winter darstellte artete vergangene Tage in eine regelrechte Naturkatastrophe aus. “Wir alle waren einfach nicht darauf vorbereitet” sagte Herr Lutz Salzeimer aus Winterstetten, Vorsitzender der Initiative gegen den Klimawandel (IgdW). Er hielt während der jährlichen Weihnachtsfeier am gestrigen Samstag einen zweistündigen Vortrag über das “Klima im Wandel der Eiszeit – Winter 2010/2011”.

Im Anschluss an Salzmeiers’ Rede wurde zünftig im Adler gespeist während die Winterstettener Musik- und Trachtengruppe 1997 e.V. für weihnachtliche Stimmung sorgte. Da der Dirigent, Herr Ferdinand Geiger, sich witterungsbedingt um eine Stunde verspätete wurde die Zeit von Frau Heidi Beemer mit einem Diavortrag überbrückt. Als aktives Mitglied der Initiativgruppe “gegen den Klimawandel” zeigte Sie beeindruckende und sogleich berührende Fotoaufnahmen vergangener Vereinsaktivitäten. Insbesonders als die Bilder der letzten großen Demo mit dem Arbeitstitel “Klimawandel? Nicht mit uns!” gezeigt wurden wurden die Anwesenden still. In seiner Abschlusskundgebung beendete Herr Salzmeier die Weihnachtsfeier mit den Worten: “Lasst und Froh und Munter sein!”.

===

Info: Die “Task-Force zur aktuellen Klimasituation in Deutschland” trifft sich nächsten Mittwoch im kleinen Sitzungssaal des Gemeindehauses zur Vorbesprechung wegen der Demo “Gib Schnee keine Chance!” Anmeldungen gehen über den Gruppenleiter Günther Kämpfl (gunni.k@initiative-gegen-den-klimawandel-winterstetten.de)

In Gedenken an die Sommerzeit.

 

Ein Kommentar zu “Keine Ausschreitungen bei der Weihnachtsfeier der IgdW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*