IMAP unter Outlook 2007 nutzen

IMAP & Outlook 2007

In diesem Beitrag möchte ich kurz die Vor- und Nachteile von IMAP aufzeigen und wie man ein IMAP-fähiges eMail-Postfach in Outlook 2007 verwenden kann.

Bei anderen eMail-Programmen, wie zum Beispiel Mozilla Thunderbird, funktioniert das Einrichten eines IMAP-Kontos ähnlich. Dieser Beitrag beschäftigt sich aber ausschließlich mir Microsoft Outlook 2007.

Was bedeutet IMAP?

Als Erstes klären wir die Frage, was IMAP heißt. IMAP ist eine englische Abkürzung und steht für das 1986 entwickelte Internet Message Access Protocol. Es erlaubt den Zugriff auf und die Verwaltung von empfangenen eMails, die sich in einem Postfach auf einem Mailserver befinden.
Im Gegensatz zu POP3 verbleiben bei IMAP die Originale der eMails auf dem Webserver und werden beim Öffnen nur temporär Zwischengespeichert.

Welche Vorteile bietet mit IMAP nun?

  1. Mails bleiben auf dem Server gespeichert
  2. Mails können von jedem beliebigen internetfähigen PC aus angeschaut werden.
  3. Änderungen werden nicht nur Lokal sondern auch auf dem Server resp. dem Mailpostfach durchgeführt
  4. neue Mails werden automatisch von Outlook in fast-Echtzeit heruntergeladen (solange eine Internetverbindung besteht)
  5. Bei lokalem Datenverlust, zum Beispiel durch eine defekte Festplatte, sind die Mails nicht für immer weg, sondern noch auf dem Mailserver gespeichert
  6. Gelesene eMails werden nicht nur Lokal als “gelesen” markiert, sondern auch auf dem Mailserver

Nachteile von IMAP

Prinzipbedingt hat IMAP Einschränkungen, die man als Nachteile ansehen kann. So ist man beim Verwenden der vollen IMAP-Funktionalität arg auf den Provider angewiesen. Einerseits wird eine konstante Internetverbindung benötigt, andererseits muss man sich, was die Verfügbarkeit des Mailservers angeht, auf den Provider verlassen können.

Welche Provider bieten IMAP an?

Mittlerweile tun dies alle namhaften Anbieter von eMail-Postfächern. Selbst einige kostenlose Varianten bieten inzwischen diese Option an. Zur Verfügbarkeit belibt erwähnt, dass man sich hierbei an einen der “Großen” halten sollte, um auf Nummer Sicher zu gehen. Zwar ist auch hier keine absolute Ausfallsicherheit gewährleistet, doch scheinen da Probleme weniger häufig aufzutreten.

IMAP in Outlook 2007 einrichten

Der Vorgang des Einrichtens gestaltet sich relativ einfach. Dennoch möchte ich für unversierte Anwender dieses Microsoft Office-Produkts eine kleine bebilderte Anleitung bieten:

Oben unter “Extras”, dann “Kontoeinstellungen…”
“Neu…”
“Servereinstellungen manuell konfigurieren”
Internet-E-Mail
Internet-E-Mail-Einstellungen
Fertigstellen
Outlook mit IMAP-Postfach

Nach dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung sollte das IMAP-Postfach in Outlook funktionieren.

Wer bei dem Punkt “Internet-E-Mail-Einstellungen” unsicher ist, wie die Servernamen lauten, der soll seinen Provider kontaktieren. Dieser verrät zumeist auf Hilfeseiten die notwendigen Servernamen.

Fazit

Ich hoffe, mit dieser kleinen Beschreibung und Anleitung eine nützliche Hilfe zum Einrichten eines IMAP-Mailkontos unter Outlook 2007 gegeben zu haben.
Für mich hat die einfache aber doch geniale Funktionalität von IMAP als sehr nützlich erwiesen. So kann ich auf meinem Laptop von unterwegs auf mein eMail-Postfach zugreifen. Dabei sind alle Daten (was den eMail-Verkehr anbelangt) vom Laptop synchron zu meinem stationären PC zuhause.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*